Aktuelle Berichte und Informationen
 

"Ran an die Wurst"

223

 

Die Saarländische Jugendfeuerwehr übergibt 2.600 Euro an die von der Flutkatastrophe betroffenen Jugendfeuerwehren im Kreis Ahrweiler

„Ran an die Wurst!“ hieß es an drei Samstagen auf den Parkplätzen der Rewe-Märkte in Hüttersdorf, Illingen und Weißkirchen. 

Die Initiative zu der Aktion ging von Landesjugendleiter Gillmann aus. Er war mehrfach nach der Flutkatastrophe im Ahrtal und hat mit zahlreichen Feuerwehrkameraden:innen vor Ort gesprochen, die dort im Einsatz waren. 

Schnell konnten Jugendfeuerwehren aus dem Saarland für die Aktion „Grillen für die Flutopfer“ gewonnen werden. 

Und auch die angesprochenen Verantwortlichen bei Fleisch Schwamm, Rewe sowie den Bäckereien Welling, Schaefer und Café Louis sagten sofort Ihre Unterstützung zu. 

„Mir war es wichtig, ein Zeichen der Solidarität für die Jugendfeuerwehren in den Flutgebieten zu setzen.“, erklärt Gillmann. „Mädchen und Jungen aus den saarländischen Jugendfeuerwehren haben ganz konkrete Hilfe geleistet. Es würde mich freuen, wenn auch im kommenden Jahr Jugendfeuerwehren unsere Idee aufgreifen und sich für die von der Flut betroffenen Kameraden:innen hinter den Grill stellen würden.“ Der Aufbau in den betroffenen Gebieten werde noch viel Zeit, Kraft und Geld beanspruchen, ist sich Gillmann sicher. 

Diese Einschätzung teilt Jugendwart Schorn von der Kreisjugendfeuerwehren Ahrweiler bei der Übergabe der Spendensumme in Höhe von 2.600 Euro Anfang Dezember im Feuerwehrgerätehaus in Remagen. Dies belegen die durch die Kreisjugendfeuerwehr Ahrweiler Ende November zusammengefassten Zahlen eindrucksvoll: 

15 Mitglieder der Jugendfeuerwehren und deren Familien haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Ihre Häuser oder Wohnungen zerstörte die Flut vollständig. 

55 Mitglieder wohnen in den Ortschaften, die von der Flut stark zerstört wurden.

Die Infrastruktur der Jugendfeuerwehren ist so zerstört, dass die Feuerwehr für 115 Mädchen und Jungen nur ein eingeschränktes oder gar kein Übungsdienstangebot machen kann. Schorn und seine Kameraden:innen bedanken sich herzlich bei der Landesjugendleitung und allen Feuerwehrleuten aus dem Saarland. Besonderer Dank gelte den Einsatzkräften, die im Rahmen der überörtlichen Hilfe nach der Flut im Ahrtal waren, sowie allen die auf andere Weise Hilfe geleistet oder angeboten haben

Pressefoto JFw Illingen 2 

 

Pressefoto JFw Schmelz 2

 

Bild Spendenübergabe 2

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.